Aktuelle News im blog von cobra

Regelmäßige Neuigkeiten rund um cobra CRM und Datenschutz

Datenportabilität – Was kommt hier auf Unternehmen zu?

Datenportabilität – Was kommt hier auf Unternehmen zu?

Datenschutz und CRM Kurz erklärt

cobra CRM

Die EU-DSGVO ist seit dem 25. Mai 2018 anzuwenden. Aber sind Sie schon vertraut mit allen Begrifflichkeiten? Was versteht man unter der Datenportabilität? Keine Ahnung? Wir erklären es Ihnen!

 

Datenportabilität

Von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Personen dürfen nach Art. 20 DSGVO vom für die Verarbeitung Verantwortlichen verlangen, die auf Basis ihrer Einwilligung oder im Rahmen der Erfüllung eines Vertrages zur Verfügung gestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (z. B. JSON oder XML) zu erhalten. Sie können weiter verlangen, dass die Daten direkt zu einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Betroffene sollen dadurch leichter von einem Anbieter zu einem anderen wechseln können. Als Unternehmen sind Sie zudem dazu verpflichtet, die entsprechenden Personen bereits bei der Datenerhebung auf das Recht der Datenportabilität hinzuweisen.

Lesen Sie auch:One-Stop-Mechanismus - Was ändert sich für Unternehmen?