Datenschutz 2018

Jetzt Kundenbeziehungsmanagement rechtskonform gestalten!

Bereiten Sie sich schon heute auf den Datenschutz 2018 vor

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung ist in aller Munde. Nach einer Übergangsfrist von zwei Jahren gilt sie ab dem 25. Mai 2018 und wird zu diesem Stichtag das aktuelle Bundesdatenschutzgesetz ablösen. Die Rechtslage wird erheblich verschärft, weshalb viele Unternehmen nun vor strukturellen und organisatorischen Herausforderungen stehen. Deshalb sollten Sie die nächsten Monate unbedingt dafür nutzen, unternehmensinterne Prozesse zu überprüfen und ggf. an die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung anzupassen. Bei Nichteinhaltung drohen Bußgelder bis zu 20 Mio. Euro oder 4 % des Jahresumsatzes. Zögern Sie deshalb nicht lange, sondern setzen Sie sich bereits heute mit diesem Thema auseinander und bringen Sie Ihr Datenschutz-Management auf Vordermann!

 

Der Countdown läuft!

Prüfen Sie jetzt, ob Sie gut gerüstet sind für die neuen Anforderungen des Datenschutz ab 25. Mai 2018.

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
 

Download E-Book

alles Wichtige zusammengefasst zum kostenlosen Download

 

FAKTEN: Alles rund um den neuen Datenschutz

Bereits am 24. Mai 2016 ist die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (kurz: DSGVO) in Kraft getreten. Bis zum 25. Mai 2018 haben Unternehmen Zeit, interne Prozesse an die Anforderungen anzupassen. Ab diesem Stichtag muss die DSGVO angewendet werden – und wer das nicht tut, riskiert hohe Strafen und Bußgelder...

 
 

BASIS: Grundsätze der DSGVO

In Artikel 5 Abs. 1 sind die Grundsätze der DSGVO definiert, die die Basis für die gesamte Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten bilden. Aufgrund ihrer Wichtigkeit möchten wir kurz auf die einzelnen Grundsätze eingehen...

 

RECHTE: Worauf Betroffene bestehen dürfen

Die DSGVO bezeichnet Personen, deren Daten von jemand anderem genutzt werden als „betroffene Person“. Ziel des Datenschutzes ist es, zu gewährleisten, dass jede Person frei darüber entscheiden kann, wer ihre Daten in welchen Umfang verarbeiten darf. Demnach ist es naheliegend, dass in der Verordnung auch die sogenannten Betroffenenrechte ausführlich festgelegt sind. Unternehmen sind dazu verpflichtet diesen Anforderungen nachzukommen, weshalb es sich lohnt einen Blick auf die einzelnen Rechte zu werfen...

 

Unser Beratungsangebot

zur Umsetzung der neuen Datenschutz Anforderungen 2018

 

PRAXIS: Wie Sie Daten erheben und verarbeiten dürfen

Für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten gilt ein Verbot mit Erlaubnisvorbehalt. Das bedeutet, dass die Nutzung nur dann zulässig ist, wenn eine Einwilligung oder mindestens eine andere den Vorschriften entsprechende Ausnahme vorliegt...

KONSEQUENZEN: Was Ihnen bei Verstößen droht

Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung können erhebliche Auswirkungen haben. Bei schwerwiegenden Datenschutzverstößen können Geldbußen bis zu 20 Mio. Euro verhängt werden; Unternehmen drohen sogar Bußgelder bis zu 4 % des gesamten weltweiten Umsatzes. Bei geringfügigen Verstößen drohen 10 Mio. Euro bzw. bis zu 2 % des gesamten weltweiten Umsatzes, je nachdem welcher Betrag höher ist...

 
 
 

TECHNIK: Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen auf Sie zukommen

Durch die DSGVO kommt auch die Umsetzung technischer und organisatorischer Maßnahmen (kurz: TOMs) auf die Unternehmen zu. Das bereits geltende Prinzip der Datensparsamkeit, wird durch die Einführung des „Datenschutzes durch Technik und datenschutzfreundliche Voreinstellungen“ – besser bekannt als „Privacy by Design“ und „Privacy by Default“ – erweitert. Aufgrund ihrer Wichtigkeit sollten diese Begriffe an dieser Stelle näher beleuchtet werden...

Weitere Informationen zum Datenschutz 2018

>

Kontakt

Sie erreichen uns gerne per Telefon: +49 7531 8101 0 oder

7

Datenschutz-Beratung

Das cobra Datenschutz-Beratungsangebot.

9

E-Book Datenschutz 2018

Jetzt E-Book kostenlos zum Download für Sie!