CRM Software cobra CRM PLUS

im Einsatz bei der Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe

Anwenderbericht: Erfüllen von Herzenswünschen

Wer Gutes tun will, der braucht auch gute Mitarbeiter/-innen und gute Tools. So unterstützt der cobra-Solution Partner Computer Trend aus Basel die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe seit Jahren in allen IT-Belangen. Die cobra-Software ist damit heute ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil beim Erfüllen von Herzenswünschen.

 

Nicole Sami
Co-Geschäftsführerin Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe

„Die Flexibilität von cobra bietet uns eine große Unterstützung bei allen Herausforderungen. Zudem  erstellt Computer Trend für uns kleine Erklärvideos über Änderungen in der Software. So können sich die Mitarbeiter selbstständig immer auf dem aktuellsten Stand halten.“

CRM Software genau auf die Bedürfnisse abgestimmt

Die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe ist eine schweizweit tätige Non-Profit-Organisation. Die Teams in den Geschäftsstellen Zürich und Lausanne arbeiten unter der Aufsicht des ehrenamtlich tätigen Stiftungsrats. Dabei werden sie auch noch von zahlreichen freiwilligen "Wunschbegleitenden" unterstützt.

Seit bald 20 Jahren bringt die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe Freude und Abwechslung in das Leben von Kindern und Jugendlichen, die mit einer Krankheit, Behinderung oder mit den Folgen einer schweren  Verletzung leben.

Alleine im letzten Jahr konnten 237 Herzenswünsche erfüllt werden. Grundlage für die Verwaltung der annähernd 30.000 Datensätze bildet die cobra CRM PLUS-Lösung. In der cobra-Umgebung werden die gesamten Informationen für die Wunsch-Erfüllung, die Freizeitsterne, die Pro-Sternschnuppe Aktionen sowie die Projektverwaltung genutzt. Eingehende Spenden werden erfasst und können direkt via vorgefertigte Briefvorlagen versandt werden.

Da gemeinnützige Stiftungen wie die Sternschnuppe kontinuierlich auf Spenden angewiesen sind, sind eine saubere und schnelle Abwicklung sowie verschiedene Auswertungsmöglichkeiten von größter Wichtigkeit. Da alle Mitarbeiter/-innen Zugriff auf die Daten im cobra CRM PLUS haben, kann auch sichergestellt werden, dass eine genaue Historie geführt wird, welche Personen an welche Aktivitäten, zum Beispiel aus dem Freizeitsterne-Programm, teilgenommen haben.

Im Bereich der Sterneprojekte unterstützt die Stiftung verschiedenen, Heime, Sonderschulen und Vereinigungen, welche sich für Kinder mit einer Krankheit oder Behinderung einsetzen. Dank der zahlreichen Auswertungsmöglichkeiten in cobra CRM PLUS und den verschiedenen Anpassungen des Computer Trend-Teams, kann jederzeit überprüft werden, welche Institutionen in den letzten Jahren in welcher Größenordnung unterstützt worden sind. Durch die automatische Historie- Funktion kann später jederzeit wieder auf alle nötigen Informationen zugegriffen werden. Die bestehende cobra CRM PLUS Version kann jederzeit auf die wachsenden oder sich verändernden Bedürfnisse der Stiftung angepasst werden. Feldänderungen, neue Formulare oder E-Mail-Vorlagen sowie Auswertungsfunktionen sind dank dem großen Know-How des Solution Partners schnell in die Realität umgesetzt.

Bei der Stiftung ist man sehr froh, dass die verschiedenen Masken und Ansichtin cobra so einfach verändert und ergänzt werden können. Bei der Hinterlegung von Informationen gibt es viele zusätzliche Daten, welche bei anderen Firmen bestimmt keine Relevanz haben. So sind zum Beispiel für eine Wunscherfüllung viele Details wichtig: wie viele Personen begleiten das Kind, ist der Ort rollstuhlgerecht, ist vorrangig eine ärztliche Bescheinigung eingeholt worden usw.

 

Unterstützung durch Flexibilität

Die Flexibilität des Produkts unterstützt hier die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich bei der sorgfältigen Planung und erfolgreichen Durchführung von diesen Projekten.

Der Partner zeichnet Änderungen mit einer Aufzeichnungssoftware auf und stellt die Datei dann allen Usern via Dateiserver zur Verfügung. So können sich die im Umgang mit der cobra-Lösung geschulten Mitarbeiter/-innen laufend selbst über neue Funktionalitäten informieren. Eine wirklich gute und sehr effiziente Methode, sicherzustellen, dass alle das Produkt bestmöglich nutzen, wie Nicole Sami, Co-Geschäftsführerin der Stiftung, bestätigt.

Die gesamtheitliche Betreuung durch die Firma Computer Trend bringt sowieso vielfältige Vorteile für die Stiftung. So können die Netzwerktechnik, die Integration der Telefonie via TAPI-Schnittstelle, die Datensicherung via NAS-Lösung und die Unterstützung in allen cobra Belangen aus einer Hand bezogen werden. Das macht die Arbeitswege kurz und Verantwortlichkeiten einfach und klar.

 

Die wichtigsten Informationen über Kunden und Interessenten, ihre Wünsche und auch die Zufriedenheit mit Hotel, Planung oder Essen, sammelt Klaus Rafalzik in den Gesprächen mit den Urlaubern vor Ort. Bisher geschah dies über lose Blattsammlungen. Die Informationen wurden anschließend per Hand in die Software-Lösung übertragen. Dieses Vorgehen war umständlich und hatte einen hohen Zeitverlust zur Folge.

Mit cobra Mobile CRM können die Daten nun von unterwegs direkt in die cobra CRM-Datenbank eingetragen und dort abgeglichen werden. Der Berater im heimischen Reisebüro kann die neuen Informationen dann sofort verwenden.

 

Das Projekt im Überblick

Betreuender cobra Partner:

 


Eingesetzte Lösung:

 


Einsatzbereich:

  • Spenden- und Datenverwaltung
  • Administration
  • Dokumentation