Closed-Loop-Marketing

Beziehungsmarketing als geschlossener Kreislauf

Das Closed-Loop-Marketing beschreibt ein Konzept des Beziehungsmarketings, das durch einen Regelkreislauf zu einer langfristigen Kundenbindung führen soll. Dabei nutzt das handelnde Unternehmen analytische Mittel, um sich einen strategischen Mehrwert in der Kundenbeziehung zu verschaffen.

Unternehmensbereiche, die direkten Kundenkontakt haben, sammeln sämtliche Informationen, die sie durch unterschiedliche Kommunikationskanäle über potentielle und Bestandskunden erlangen. Diese im operativen Bereich gesammelten Daten werden im analytischen CRM-System ausgewertet. Aus diesen Auswertungen lassen sich detaillierte Verhaltensmuster zu Kaufverhalten etc. ableiten. Diese Erkenntnisse werden in mehreren Unternehmensbereichen wie z.B. dem Produktmanagement zur Optimierung des Produkts oder der Dienstleistung genutzt und wieder in die operativen Abläufe implementiert. So entsteht ein geschlossener Kreislauf. Im operativen Bereich kann man den Kunden somit immer gezielter und individueller ansprechen, das analytische Management verfügt ständig über aktuelle Kundendaten.

In der Praxis wird das Closed-Loop-Marketing z.B. im Service-Bereich durch Hotlines genutzt, aber auch im Online-Bereich werden Analyse-Tools verwendet, um das Verhalten eines Websitebesuchers zu untersuchen, um ihm gezielte Angebote unterbreiten zu können.

 
 
 

Gut zu wissen!

Auszeichnung der Computer Bild:


Vertrauen: sehr hoch
Weiterempfehlung: sehr hoch
mehr Infos

-

Kontakt

Sie erreichen uns gerne per Telefon:
+49 (0)7531 8101 66 oder

INNOVATIONSPREIS-IT 2018:


für die besonders innovativen IT-Lösungen
cobra CRM DATENSCHUTZ Premium Edition
und cobra Web PRO