Für wen ist eine CRM-Datenbank sinnvoll

Wer braucht eine CRM-Datenbank? Wann lohnt sich ein CRM?

 
 

Voraussetzungen für Ihr CRM-System

Ein CRM-System ist nur so gut, wie die darin enthaltenen Daten! Werden nur wenige oder sogar fehlerhafte Daten in das System eingepflegt, können Sie nicht von allen Vorteilen profitieren.

Deshalb ist es wichtig, dass eine CRM-Software wichtige Systemvoraussetzungen erfüllt, die an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst sind, und dass die Lösung von allen Mitarbeitern gepflegt wird. Dann werden Sie und Ihre Kollegen schnell die Vorzüge eines CRM kennenlernen!

 

Entlastung, Überblick, Transparenz

Es spielt keine Rolle, ob Sie im Marketing, im Vertrieb, im Kundenservice oder in der Geschäftsführung tätig sind – die CRM-Software sollte Sie unterstützen, Ihre täglichen Arbeiten effektiv und fehlerfrei auszuüben. Es soll Sie entlasten, Ihnen einen besseren Überblick verschaffen und die Transparenz erhöhen.

Damit das möglich ist, muss eine CRM-Lösung bestimmte Voraussetzungen mitbringen. In einer Checkliste haben wir für Sie die wichtigsten Voraussetzungen zusammengefasst – damit können Sie Ihr bestehendes CRM-System auf seine Tauglichkeit prüfen oder sich als Vorbereitung bereits vor der Einführung damit befassen.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, muss die CRM-Datenbank fleißig mit Informationen gefüttert werden. Hierfür ist es notwendig, dass alle Mitarbeiter ausreichend über die Funktionen, den Zweck und Bedienung der Software Bescheid wissen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass effiziente Prozesse in Gang gesetzt werden, mit denen jeder vertraut ist. Dubletten werden vermieden, veraltete Datensilos regelmäßig bereinigt – das CRM ermöglicht jederzeit einen detaillierten Überblick.

Gerade wenn Kundeninformationen team- oder prozessübergreifend zur Verfügung stehen sollen, dann ist der Einsatz einer unternehmensweiten CRM-Lösung die beste Wahl. So können alle Bereiche profitieren.

Wir haben Ihnen in drei Punkten zusammengefasst, zu welchen Zwecken der Einsatz einer CRM-Software sinnvoll wäre. Das kann Ihnen als erste Entscheidungshilfe dienen, ob ein CRM-System für Ihr Unternehmen in Frage kommt.

 

3 Punkte als Entscheidungshilfe für eine CRM-Datenbank

1. Komplexität Ihrer Kundendaten

f

 
 

Wie groß ist Ihr Kundenstamm? Unternehmen mit einem kleinen und überschaubaren Kundenstamm genügt meist eine einfache Adressverwaltung. Wächst der Kundenstamm an, wird eine übersichtliche CRM-Datenbank empfehlenswert. Mit der zentralen CRM-Lösung haben Sie im Büro und unterwegs mithilfe des mobile CRM schnellen und zuverlässigen Zugriff auf die gewünschten Informationen und sparen dadurch Zeit und Geld.

Zusätzlich sind die meisten CRM-Systeme mit einer Kontakthistorie ausgestattet. Das bedeutet, Sie können einfach ablesen:

  • mit welchem Mitarbeiter der Kunde zuletzt in Kontakt war
  • welche Produkte er bereits gekauft hat und für welche er sich noch interessiert
  • ob es Beschwerden zu einem Produkt gab
  • welche Werbeeinwilligungen der Kunde gegeben hat
  • zu welchen Events er in der Vergangenheit eingeladen wurde
  • an welchen Events der Kunde teilgenommen hat
  • welche E-Mails, Briefe, Newsletter etc. der Kunde erhalten hat
 

2. Ziel und Zweck Ihrer Datenverarbeitung

7

 
 

Was möchten Sie aus Ihren Kundendaten ablesen können? Möchten Sie wertvolle Erkenntnisse zum Kundenverhalten sammeln und in Ihre Unternehmensentscheidungen einfließen lassen? In dem Fall ist eine CRM-Software genau das Richtige für Sie!

Mit der Zeit häufen sich die Informationen zu Ihren Kunden. Mit einer gut gepflegten CRM Datenbank können Sie sich bspw. anzeigen lassen, in welcher Vertriebsphase Ihre Interessenten aktuell stehen oder mit welcher Wahrscheinlichkeit es zum Kaufabschluss kommt und können damit fundierte Umsatzprognosen erstellen.

Mit der Zeit reichern sich die Informationen zu Ihren Kunden an. Mit einer gut gepflegten CRM-Datenbank können Sie sich beispielsweise anzeigen lassen, in welcher Vertriebsphase Ihre Interessenten aktuell stehen oder mit welcher Wahrscheinlichkeit es zum Kaufabschluss kommt und können damit fundierte Umsatzprognosen erstellen. Das bietet letztlich mehr Sicherheit bei der Planung und Durchführung von Marketing- und Serviceaktionen sowie Ihren Vertriebsprojekten.

 

3. Optimierungspotenzial Ihrer Marketing-, Service- und Vertriebsprozesse

/

 
 

Sie treiben Ihren Unternehmenserfolg hauptsächlich durch das Marketing, den Vertrieb und Ihren Service an? Dann optimieren Sie die einzelnen Prozesse mit einer CRM-Software! Diese unterstützt Sie bei der Umsetzung eines professionellen Kundenmanagements.

Binden Sie Kunden – informierte Mitarbeiter bedeuten zufriedene Kunden! Das bildet die Basis für eine langfristige Kundenbindung.

Zufriedene Kunden sind Ihr bestes Marketing – sind Ihre Kunden mit Ihrem Service zufrieden, spricht sich das herum! Dadurch profitieren Sie von einem guten Unternehmensimage und haben größere Chancen für die Neukundengewinnung.

Heben Sie sich vom Wettbewerb ab – eine CRM-Software ermöglicht es Ihnen, den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen und auf seine individuellen Bedürfnisse einzugehen. Dadurch wird er sich bei Ihnen besser betreut fühlen als bei der Konkurrenz.

 

CRM-System für alle

Zu unseren über 18.000 Kunden gehören Unternehmen jeder Größe und Branche. Schauen Sie hinein!

zufriedene Kunden sind das A & O

Dr. Florian Eck
stellvertretender Geschäftsführer Deutsches Verkehrsforum e.V.


„Wir waren begeistert, wie schnell das System einsetzbar war und wie viel einfacher die Abläufe für uns und unsere Mitglieder dadurch wurden.“

 
Gut zu wissen!

Auszeichnung der Computer Bild:


Vertrauen: sehr hoch
Weiterempfehlung: sehr hoch
mehr Infos

Kontakt

Sie erreichen uns gerne per Telefon:
+49 (0)7531 8101 66 oder

INNOVATIONSPREIS-IT:


für die besonders innovativen IT-Lösungen
cobra CRM DATENSCHUTZ Premium Edition
und cobra Web PRO