CRM und Datenschutz

Jetzt mit CRM-Software Datenschutz sichern und Ihr Kundenbeziehungsmanagement rechtskonform nach DSGVO gestalten!

Mit CRM DATENSCHUTZ-ready!

cobra CRM und Datenschutz gehen Hand in Hand. Nutzen Sie unsere professionelle Kundenmanagement-Software für den DSGVO-konformen Umgang mit Daten in Ihrem Unternehmen. Profitieren Sie auf verschiedenen Ebenen Ihres Unternehmens von den Vorteilen einer CRM-Lösung. cobra CRM kann außerdem mit Schnittstellen und Zusatzmodulen auf zahlreiche Branchen abgestimmt werden – und bleibt dabei jederzeit DSGVO-konform.

 

CRM und DGSVO vereinen: Die aktuelle Blitzumfrage 2019

Eine CRM-Lösung hilft beim Datenschutz. Doch wo standen deutsche Unternehmen bei der Umsetzung der DSGVO im Januar 2019, die eigentlich bereits seit dem 25. Mai 2018 angewendet werden muss?

20 Prozent der Unternehmen waren leider noch nicht DATENSCHUTZ-ready und 55 Prozent schafften bei IT-Umsetzung nur das Pflichtprogramm.

Die zweite cobra Blitzumfrage zeigt, dass bezüglich der DSGVO-Umsetzung immer noch ein weiter Weg vor vielen Unternehmen liegt.

 

Mit CRM und Datenschutz zum Wettbewerbsvorteil

Ein CRM unterstützt Sie, die Datenschutz-Vorgaben gemäß der neuen Richtlinien zu erfüllen. Diese EU-Datenschutz-Grundverordnung ist in aller Munde. Nach einer Übergangsfrist von zwei Jahren gilt die DSGVO seit dem 25. Mai 2018 in der gesamten Europäischen Union. Sie löste zu diesem Stichtag in Deutschland das Bundesdatenschutzgesetz ab.

Die Rechtslage wurde mit Einführung der DSGVO erheblich verschärft, weshalb viele Unternehmen nun vor strukturellen und organisatorischen Herausforderungen stehen. Haben Sie Ihr Unternehmen noch nicht auf die neuen Regelungen angepasst, sollten Sie die nächsten Monate unbedingt für diesen Zweck nutzen. Überprüfen Sie unternehmensinterne Prozesse und passen Sie diese gegebenenfalls an die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung an.

Bei Nichteinhaltung drohen Bußgelder bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des Jahresumsatzes. Beschäftigen Sie sich daher eingehend mit einem CRM und der DSGVO. Unsere Software bietet Ihnen eine Vielzahl an Funktionen und Möglichkeiten, Ihr Datenschutz-Management voranzutreiben und auf den neuesten Stand zu bringen.

 
Geschäftsführer cobra GmbH:

Jürgen Litz

 +49 7531 8101 0
 info@cobra.de

„Als Mittelstandsschützer – wenn Sie es so nennen wollen – empfehle ich Unternehmen, bei ihren Aktivitäten hinsichtlich der EU-DSGVO nicht nur die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen, sondern generell alle Prozesse mit geeigneter Software so zu automatisieren, dass Fehler ausgeschlossen werden können.

Alle Investitionen in Bezug auf die Verbindung von CRM und Datenschutz ergeben letztendlich einen Wettbewerbsvorteil! Wer sich rechtzeitig und durchdacht vorbereitet, wird seine Marktaktivitäten mit gutem Gewissen betreiben können.

Hier gilt der frühe Vogel fängt den Wurm.“

Zum Interview "Weckruf EU-DSGVO"

Kundenstimme zum CRM und der DSGVO

Erfahren Sie in diesem Video, wie es cobra CRM im Rahmen der DSGVO-Anpassungen Unternehmen ermöglicht, DATENSCHUTZ-ready zu werden. cobra bietet ein komplettes Paket bestehend aus integrierten DSGVO-Funktionen, Online-Schulungen und regelmäßigen Datenschutz-Sprechstunden für Kunden mit renommierten Experten. Auch eine CRM-Beratung führen wir gerne mit Ihnen durch.

 

Mehr zur DSGVO:

Artikel vom 18.01.2019 - Handelsblatt: Erste Bußgelder wurden verhängt

cobra Blog vom 23.09.2020: DSGVO-Bußgelder – Schluss mit Gnade vor Recht

Infos zu CRM-Lösungen und Datenschutz

Zu CRM-Lösungen und dem Datenschutz nach DSGVO sind Sie mit Whitepaper, E-Book oder Checkliste zügig und rundum informiert. Erfahren Sie hier alles zu den Themen Kundenmanagement, CRM-Software und der DSGVO.

 

FAKTEN: Alles rund um den neuen Datenschutz

Bereits am 24. Mai 2016 trat die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (kurz: DSGVO) in Kraft. Bis zum 25. Mai 2018 hatten Unternehmen Zeit, interne Prozesse an die Anforderungen anzupassen. Ab diesem Stichtag muss die DSGVO angewendet werden – und wer das nicht tut, riskiert hohe Strafen und Bußgelder...

BASIS: Grundsätze der DSGVO

In Artikel 5 Abs. 1 sind die Grundsätze der DSGVO definiert, welche die Basis für die gesamte Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten bilden. Aufgrund ihrer Wichtigkeit gehen wir kurz auf die einzelnen Grundsätze ein...

 

RECHTE: Worauf Betroffene bestehen dürfen

Die DSGVO bezeichnet Personen, deren Daten von anderen genutzt werden, als „betroffene Person“. Ziel des Datenschutzes ist es, zu gewährleisten, dass jede Person frei darüber entscheiden kann, wer ihre Daten in welchen Umfang verarbeiten darf. Demnach ist es naheliegend, dass in der Verordnung auch die sogenannten Betroffenenrechte ausführlich festgelegt sind. Unternehmen sind dazu verpflichtet, diesen Anforderungen nachzukommen. Daher lohnt es sich, einen Blick auf die einzelnen Rechte zu werfen...

 

7 Fragen zur EU DSGVO…

Lesen Sie hier mehr über Fragen, die Sie Ihren Software-Partnern und Dienstleistern zum Thema Datenschutz stellen sollten.

 

PRAXIS: Wie Sie Daten erheben und verarbeiten dürfen

Für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten gilt ein Verbot mit Erlaubnisvorbehalt. Das bedeutet, dass die Nutzung nur dann zulässig ist, wenn eine Einwilligung oder mindestens eine andere den Vorschriften entsprechende Ausnahme vorliegt. Lesen Sie hier mehr zur datenschutzkonformen Datenverarbeitung...

KONSEQUENZEN: Was Ihnen bei Verstößen droht

Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung können erhebliche Auswirkungen haben. Bei schwerwiegenden Datenschutzverstößen können Geldbußen in einer Höhe von bis zu 20 Millionen Euro verhängt werden; Unternehmen drohen sogar Bußgelder von bis zu vier Prozent des gesamten weltweiten Umsatzes. Bei geringfügigen Verstößen drohen Strafen von bis zu 10 Millionen Euro, beziehungsweise von bis zu zwei Prozent des gesamten weltweiten Umsatzes – je nachdem, welcher Betrag höher ist...

 
 
 

TECHNIK: Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen auf Sie zukommen

Mit der DSGVO kommt auch die Umsetzung technischer und organisatorischer Maßnahmen (kurz: TOMs) auf die Unternehmen zu. Das bereits geltende Prinzip der Datensparsamkeit wird durch die Einführung des „Datenschutzes durch Technik und datenschutzfreundliche Voreinstellungen“ – besser bekannt als „Privacy by Design“ und „Privacy by Default“ – erweitert. Aufgrund ihrer Wichtigkeit sollten diese Begriffe an dieser Stelle näher beleuchtet werden...

Machen Sie den Test: Sind Sie DATENSCHUTZ-ready?

Die Checkliste zum Thema Datenschutz kostenlos zum Download und den ersten Schritt im Video.

direkt zur Checkliste | weitere Videos auf Youtube

 

cobra CRM

cobra CRM sorgt DSGVO-konform für rechtssicheres Kundenmanagement in Vertrieb, Marketing und Service.

 
Weitere Informationen zum Datenschutz

Kontakt

Sie erreichen uns gerne per Telefon: +49 7531 8101 0 oder

Software-Beratung

Das cobra Beratungsangebot zum Thema Datenschutz.

E-Book Datenschutz

Jetzt E-Book kostenlos zum Download für Sie!